Samstag, 12. Mai 2012

Ein Nachtrag und Sterne

Erstmal vorneweg ein herzliches Dankeschön für eure vielen lieben Kommentare in den letzten Tagen. Ich freu mich jedesmal, dass auch tatsächlich immer wieder liebe Leute hier vorbeigucken. Schön, dass ihr da seid!

Dann noch ein Nachtrag zum gestrigen Post - ich hab es ganz vergessen! Ich mag es überhaupt nicht, wenn Bündchen an Jacken zu weit sind und man ganz schnell am Arm friert. Allerdings hat mich das Bündchen, das eigentlich für Izzy gedacht ist auch so gar nicht angesprochen. Meiner Meinung nach passt das nicht zur Jacke. Also hab ich hin und her gegrübelt und Bündchen IN den Ärmel gesetzt. Das ist von außen gar nicht zu sehen und trotzdem warm...

Hier zu sehen bei hochgeklapptem Ärmel
Außerdem hab ich heute endlich mal einen Sweater geknipst, den ich auch schon im Herbst genäht hatte und der hier auf reichlich Gegenliebe stieß. Der Schnitt ist "Urban Unisex Hoodie" von Heidi&Finn und per se ein wirklich schöner Schnitt. Allerdings fällt er sehr schmal aus, so dass das "Arme-Einfädeln" immer recht schwierig war und der Pulli (trotz bereits größer gewählter Größe) nun schon recht knapp sitzt.
Merke also: Größere Größe nähen und auch die Ärmelansätze weiter.


Leider auch schon etwas ausgewaschen, weil eben reichlich gebraucht.
Einiges hatte ich von mir aus schon geändert, warum man letztlich fast die komplette Vorderseite gedoppelt haben sollte, leuchtet mir (auch jetzt noch nicht) gar nicht ein - darum auch nicht getan ;o)
Außerdem hab ich auch nicht komplett alles mit Futter genäht, das erschien mir zu warm. Daher ist es eine Art "Beleg" im Bereich des Oberkörpers geworden, der etwa auf der Hälfte des Pullis endet. Die Ärmel hab ich ebenfalls nicht gefüttert.


Ein wunderbares Restwochenende wünscht Euch das Frollein!

Kommentare:

  1. Die Bündchen habe ich früher auch geliebt :0)))
    Der Pulli ist voll schön
    Liebe Grüße
    Scharly

    AntwortenLöschen
  2. Der (die, das) Hoodie ist wunderschön, vor allem auch die Applikationen...aber verrate bitte mal, wie du das mit dem Bündchen innerhalb des Ärmels bei der Jacke gemacht hast. An's Futter angenäht? Verzieht das nicht? ich möchte das nämlich bei einem Nicki-Sweater machen. Hm. Rätsel. Bitte um Aufklärung.
    Lg und gute Nacht, Nadja

    AntwortenLöschen
  3. @zwölfelf: Ich versuchs mal zu erklären: Habe den eigentlichen Innenärmel etwas anders zugeschnitten und zwar insgesamt 2 cm länger(spätere Nahtzugabe), dann bei gewünschter Bündchenlänge minus 2cm (damit das Bündchen später nicht rausguckt) durchgeschnitten. Zwischen beide Stofflagen das Bündchen eingenäht. Das verzieht sich (zumindest bei mir) allenfals im Innenfutter ( selbst im ungetragenen Zustand aber nicht sehr), von außen sieht man gar nichts.

    Viele liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  4. diese jacke ist der HAMMER!!!!!!! :)

    AntwortenLöschen