Sonntag, 10. Januar 2016

Ein halbes Jahr doppeltes Glück

Hallo Ihr Lieben,

irrsinnig lange hab ich nicht mehr gebloggt und vermisse es durchaus. Aber mein Grund dafür ist wunderbar und nie und nimmer möchte ich ihn missen: am 10. Juli 2015 sind meine zauberhaften, zuckersüßen, wunderschönen, freundlichen, unser Leben bereichernden, perfekten Zwillinge auf der Welt.
Seitdem habe ich mit nunmehr 4 Kindern (die "großen" Jungs sind 3 und 5) alle Hände voll zu tun, ja, aber dennoch ist es wohl eine Zeit, auf die wir später wohl selig zurückschauen werden. 

Ein Junge und ein Mädchen sind es übrigens geworden, spaßeshalber nenne ich sie manchmal Luke und Leia, denn etwa so sehen sie aus, wenn sie wieder ihre beigen Wickelschlafsäcke eines namhaften Herstellers tragen ;-) 
Ich glaube, irgendwann schreibe ich euch mal mehr zum Leben mit Zwillingen, unserem Alltag im Speziellen, den doofen Kommentaren, der Schwangerschaft und und und. Wenn ihr mögt...
Aber die großen Jungs hatten immer monatsweise einen Beitrag hier, in dem ich geschrieben habe, wie sie sich so entwickeln. Da macht es mir Sinn, dass die Zwillis auch so etwas bekommen, oder? Wenn ich mir in der "Form" auch noch nicht so ganz sicher bin. Egal, ich versuche es einfach mal:


Meine zwei wunderbaren Sonnenscheinchen,

Wahnsinn, ein halbes Jahr seid ihr tatsächlich schon. Ich würde es kaum glauben, würde ich es nicht schwarz auf weiß auf dem Kalenderblatt sehen. Dieses halbe Jahr verging wirklich wie im Flug. Ein halbes Jahr und einen Tag ist es her, als ich das letzte Mal eurer beiden Herzschläge am CTG sehen konnte. So wirklich geglaubt, dass ihr tatsächlich zwei seid habe ich es erst, als ich euch tatsächlich auch vor mir gesehen habe. Als ihr beide bei Papa im Arm lagt, winzig klein und zart und für Zwillinge doch riesengroß. 53cm und 3430g und 51cm und 3290g habt ihr gewogen, der kleine Mann war leichter und außerdem das Nesthäkchen. Bis 38+2 durfte ich euch austragen und dann hat mein kleines Mädchen beschlossen, das es nun auch für Mama reicht. Die war immer gerne schwanger, auch mit euch, auch wenn es eine sehr, sehr große Spur heftiger war als mit euren beiden Brüdern.
Und dann wart ihr da, gesund und munter und einfach perfekt...



Seitdem sind ruhige Momente hier selten, dennoch versuche ich, möglichst viel zu genießen. Denn es ist toll, zu sehen wie ihr gross werdet, wie ihr euch entdeckt, selbst und gegenseitig. Wie wir ihr eure Geschwister anstrahlt, für die es in letzter Zeit auch nicht immer einfach war. Wie sehr euch insbesondere euer ganz großer Bruder vergöttert...
Ihr seid perfekte Babys, lieb und freundlich, das aufeinander Warten habt ihr als Zwillinge von Anfang an lernen müssen und manchmal...meistens...klappt es auch wirklich gut.

Am Anfang habt ihr viel Nähe zu einander gebraucht, noch immer schlaft ihr zusammen im Beistellbett, auch wenn es jetzt schon sehr eng ist und ihr euch langsam stört. Insbesondere der gute Luke, wenn er im Schlaf oder beim aufwachen mit seinem imaginären Laser-Schwert um sich schlägt ;-) Mal sehen, ich denke, ich werde euch in den nächsten Wochen umquartieren.

Gestillt werdet ihr beide noch voll, das war nie wirklich ein Problem, ich möchte behaupten, auch weil ich es nie zu einem Problem werden lassen wollte. Es fühlte sich einfach natürlich an. Seit einer Woche dürft ihr ab und zu mal an einer Pastinake mümmeln, wir werden aber wohl in den nächsten Tagen ganz klassisch mit Brei anfangen. Baby-led-weaning mit Zwillingen ist uns glaube ich zu heftig. Aber ihr seid so weit, gerade Madame greift permanent nach dem Essen. Apropos: du bist inzwischen deutlich leichter als dein Bruder, der aber auch ein wirklicher Brecher ist.

Meine kleine Maus,du hast dich von der super-anstrengenden Diva der ersten Tage und Wochen zu einem entspannten Baby entwickelt und bist wahnsinnig sozial. Jeder wird angestrahlt, du lachst und gluckst, freust dich, einen deiner Brüder zu sehen und bist gerade mit dem "kleinen Bruder (schließlich ist der 1 Minute jünger) wahnsinnig vorsichtig. Natürlich fasst du ihm permanent ins Gesicht, Schnuller werden natürlich auch geklaut, dennoch bist du sehr sanft mit ihm. Er hingegen… Naja, lassen wir das.
Mit den Fingern bist du super flink und geschickt, alles grobmotorische ist aber nicht wirklich Deins. Auf dem Bauch liegen findest du blöd, gedreht hast du dich nur einmal vom Bauch auf den Rücken ganz aus Versehen. Das ist aber auch sehr sehr offensichtlich nicht dein erklärtes Ziel. Du willst ja schließlich die Welt mit deinem Lächeln bezaubern...

Und mein Nesthäkchen? Auch du bist ein sehr freundliches Baby und doch irgendwie ein anderer. Was deine Schwester dir feinmotorisch voraus hat, machst du mit Drehen und Rutschen wieder wett. Stillliegen ist nicht. Seit etwa acht Wochen drehst du dich von dem Bauch auf den Rücken, heute zur Feier des Tages das erste Mal auch andersrum. Anfangs hattest du sehr sehr schwer mit Verdauungsproblemen zu kämpfen, auch das ist jetzt gut und abgesehen davon, dass du irgendwie immer hungrig bist und inzwischen schon ein ganz schöner Wonneproppen bist du ein entspannter und eher ruhiger Geselle. Jedenfalls im Vergleich zu den chaotischen Brüdern ;-)

Ach ihr zwei, ständig erzählen mir Leute, wie furchtbar anstrengend es doch mit euch sein muss und wie sehr sie mich bemitleiden. Keine Ahnung haben die. Klar ist es viel, zum nähen und Handarbeiten komme ich nur noch schwer (zum bloggen im übrigen auch nicht). Und ja, es gibt auch Situationen die sind echt extrem. Aber trotzdem möchte ich nicht 1 Sekunde mit euch missen. Gut, dass die anderen keine Ahnung haben, so wissen sie auch nicht, was ihnen entgeht...

Ich bin sehr froh, dankbar und stolz, eure Mama sein zu dürfen!


Es grüßt ganz lieb
Das Frollein

Kommentare:

  1. Oh, wie schön von dir bzw. euch zu lesen. Ich denke oft daran, wie es dir als Vierfach-Mama so geht. Schön, dass ihr das Großfamilien-Dasein so entspannt und bewusst genießen könnt! Ich freu mich sehr für euch!

    Alles Liebe,

    Mirakado (aus dem DIY-Forum)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Liebe,
    Natürlich weiß ich noch, wer du bist. Ich bin ja stilldement, aber SO schlimm ist es dann doch noch nicht. ;-)
    Schön, von dir zu hören, geht es euch gut?
    Liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alles im grünen Bereich hier. Der Älteste ist letztens volljährig geworden (HILFEEEE!!!), die Jüngste kommt im Herbst zur Schule, die zwei anderen tummeln sich momentan ein wenig im Windschatten in der Mitte - das bedeutet jeden Tag Spagat zwischen Pubertät und leider immer noch ab und an Trotzphase - aber es ist schööööön!

      LG
      Mirakado

      Löschen
  3. Liebes Frollein,
    ich freue mich von dir zu hören und freue mich besonders über so liebevolle Worte über eure Zwillinge :) ich wünsche euch weiterhin viel Ruhe zum Genießen und viel Kraft für die anstrengenden Momente des Alltags und immer helfende Hände, wenn sie gebraucht werden.
    Liebe Grüße
    Sternie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Du hast meinen vollen Respekt!
    Ich wünsche euch von Herzen weiter alles Gute!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ach, wie schön, von dir zu lesen! Gestern erst hab ich an dich gedacht, weil nämlich mein neuer Kalender so wunderbar in die schöne Hülle passt, die ich von dir habe <3 <3 <3

    Ein wunderbarer Text. Ich finde es super, so was aufzuschreiben, sodass die Kinder es später einmal lesen können. Danke fürs Teilen!

    LG, Luci

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch euch 6en!!!!
    Liebe Grüße aus dem norddeutschen Winter,
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab Tränen vor Rührung in den Augen. ..einfach wunderschön. Sie (alle 4) können stolz sein eine Mama wie dich zu haben!
    Ich freue mich auf mehr blogposts von dir und den Kindern! 😊
    Alles Liebe ☆☆☆

    AntwortenLöschen